Im Alter zwischen 10 und 20 gibt es starke körperliche Veränderungen, die zu Verunsicherung bei Jugendlichen führen kann. Zudem existiert ein starker Druck aus sozialen Medien, welcher lautet: Schlank ist schön! Das als schön empfundene Ideal der letzten Jahre ist immer dünner geworden, das Durchschnittsgewicht von Frauen* jedoch angestiegen.

Somit besteht ein größerer Unterschied zwischen dem, wie Frauen* und Mädchen* sind, und was ihnen gesagt wird, wie sie sein sollen. Auf Instagram und TikTok gibt es Gruppen, in welchen darum konkurriert wird, wer schlanker ist und bei welcher die Knochen besser hervortreten. Dadurch werden viele junge Mädchen* sehr unzufrieden mit ihrem Körper und streben einem Ideal nach, das einige erkranken lässt. Zunächst wollen viele nur ein wenig Gewicht verlieren. Sie erhalten viele Komplimente aus dem Freundeskreis und der Familie, das kann dazu führen, dass die Gewichtsabnahme weitergeführt wird und diese selbst als positiv erlebt wird. Zunächst kann dies einen positiven Einfluss auf die Stimmung haben, langfristig führt es leider zum Gegenteil. 

Erste Symptome: 

Die Stimmung wird schlechter 

Es werden soziale Situationen vermieden, in welchen gegessen wird. 

Das sexuelle Interesse vermindert sich 

Die Gedanken kreisen immer mehr um Essen 

Die Gedächtnisleistung verschlechtert sich 

Später führt es zu massiven körperlichen Symptomen, die sehr gefährlich sein können. 

 

Literaturhinweis: 

Steinhausen, Hans-Christoph, Anorexia nervosa, Hogrefe 2005 

Bildquelle:

Definition Magersucht – Bauch.de