Netzwerk

Wir freuen uns über die Vielzahl an Kooperationen, die wir über die Jahre hinweg mit Kliniken und Krankenhäusern, mit Dozenten/innen, Supervisoren/innen und Lehrpraxen geschlossen haben. Dennoch sind wir weiterhin daran interessiert neue Kooperationen einzugehen, da sie unsere Ausbildungsstätte bereichern.

Kliniken

Die Zahl von über 110 geschlossenen Kooperationsverträgen mit Kliniken und Krankenhäusern zur Durchführung der praktischen Tätigkeit 1 (1200 Psychiatrie-Stunden) und der Praktischen Tätigkeit 2 (600 Psychosomatik-Stunden) zeigt unsere ausgesprochen breite Vernetzung.

Wenn Sie eine Klinik vertreten, die ebenfalls mit uns für die praktische Tätigkeit 1 und/oder 2 kooperieren möchte, wenden Sie sich bitte an Frau Lüdemann-Griese und Frau Kollmann. Wir prüfen gern, ob wir Sie als neuen Kooperationspartner/innen aufnehmen können.

Supervisoren/innen

Wenn Sie sich für eine Honorartätigkeit als Supervisor/in bei uns interessieren, wenden Sie sich bitte an Frau Lüdemann-Griese und Frau Kollmann. Rechtliche Voraussetzungen für die Anerkennung als Supervisor/in sind:

  • Fünf Jahre berufliche Tätigkeit als Psychotherapeut/in oder als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in seit der Approbation
  • Drei Jahre Lehrtätigkeit an einer staatlich anerkannten Ausbildungsstätte für Psychotherapie
  • Persönliche Eignung

Dozenten/innen

Wenn Sie sich für eine Honorartätigkeit als Dozent/in bei uns interessieren, wenden Sie sich bitte an Frau Wiesner. Bitte nennen Sie uns das Thema oder die Themen, zu dem/denen Sie unterrichten möchten und übersenden uns ein Exposé Ihres Seminarangebots. Wir prüfen dann, ob wir es in unser Curriculum aufnehmen können.

Lehrpraxis

Unseren Ausbildungsteilnehmer/innen ermöglichen wir die Durchführung der praktischen Ausbildung an den Standorten unserer Institutsambulanzen und in kooperierenden Lehrpraxen. Letztere sind psychotherapeutische und/oder kinder- und jugendlichenpsychotherapeutische Praxen, mit denen wir einen Kooperationsvertrag abgeschlossen haben.

Lehrpraxen stellen geeignete Räumlichkeiten zur Verfügung (wir „subventionieren“ die Ausbildungsteilnehmer/innen bei der Raummiete) und vermitteln geeignete Patient/innen. Wir wünschen uns, dass im Rahmen der psychotherapeutischen Sprechstunde geprüft wird, ob ein Beschwerdebild für eine Therapie durch Ausbildungsteilnehmer*innen geeignet ist.

Wenn Sie sich für eine Kooperation in diesem Bereich interessieren, wenden Sie sich bitte an Frau Lüdemann-Griese und Frau Kollmann.

Das Thema Diversity liegt uns am Herzen und wir bieten neben den Ausbildungsinhalten eine Vielfalt an Nationalitäten unserer Ausbildungsteilnehmer. Wir haben Kolleg/innen, die Therapien auf Englisch, Französisch, Dänisch, Niederländisch, Spanisch, Türkisch, Griechisch und Russisch anbieten. Unsere Therapie- und Beratungsangebote sind geprägt von einer wertschätzenden Grundhaltung, die stets Diversity-Aspekte berücksichtigt.

Für Kooperationen mit Kliniken, Lehrpraxen und Supervisor/innen

Frau Lüdemann-Griese

05123 4067217 oder 05123 2466 (Zentrale)

luedemann.griese@gfvt.de

Für Kooperationen mit Kliniken, Lehrpraxen und Supervisor/innen

Frau Kollmann

05123 4067214 oder 05123 2466 (Zentrale)

kollmann@gfvt.de

Für die Zusammenarbeit mit Dozent/innen

Frau Wiesner

05123 4067213 oder 05123 2466 (Zentrale)

wiesner@gfvt.de

Kooperationspartner